Neuerscheinung: Lebensgeschichten von Menschen mit Amputationen

Das Mutmacherbuch von Cornelia Sachs ist über den Bundesverband für Menschen mit Arm- oder Beinamputationen e.V. (bmab) erhältlich.

„Alles ist möglich – auch für Amputierte“, schreibt die Herausgeberin Cornelia Sachs im Vorwort ihres Buches ,Weiter geht’s, Schritt für Schritt. Ratgeber zum Thema Amputationen’: Es gibt Menschen, die nach der Amputation ein „normales“, unauffälliges Leben führen. Andere kommen damit nicht zurecht, sind kaum mobil und leiden. Und dann gibt es eine große Bandbreite von Erfahrungen dazwischen. „Was alle vereint: eine große Umstellung in ihrem Leben, die Zeit, Geduld und Durchhaltevermögen erfordert.“
Buchcover von Weiter geht's
© Cornelia Sachs
„Weiter geht’s, Schritt für Schritt.”
Im Ratgeber für Amputierte berichten 25 Frauen und Männer von ihren Erfahrungen, Kraftquellen und Gedanken zur Neuorientierung nach einer Amputation.

Amputation sei immer ein traumatisches Erlebnis, das verarbeitet werden müsse, so Cornelia Sachs, die das Thema aus eigener Erfahrung kennt. Sie selbst hat ein Bein wegen eines Knochentumors verloren, wie sie auf ihrer Webseite schreibt. Von einer aktiven Lebensgestaltung ließ sie sich davon nicht abhalten. Ihr Weg führte die ausgebildete Yoga-Lehrerin, Heilpraktikerin, Feldenkrais- und Eutonie-Pädagogin von Deutschland über Österreich, die Schweiz, nach Dänemark, in die USA und wieder zurück. Heute lebt sie im baden-württembergischen Wertheim.

Cabrio statt Harley, Kraftquelle Glauben, Perspektivenwechsel

Bei der Verarbeitung eines Traumas spielt neben der Sachinformation vor allem die menschliche Seite eine Rolle. Was könnte da hilfreicher sein als die Erfahrung und Zuwendung von Betroffenen? Für ihr Buch ,Weiter geht’s, Schritt für Schritt‘ hat die Autorin deshalb auf rund 250 Seiten authentische Lebensgeschichten, Erfahrungen und Anekdoten von 25 Menschen im Alter von 12 bis 90 Jahren gesammelt. So schreibt Andreas B. zum Beispeil einen fiktiven Brief eines Armamputierten. Bernd Schwarz fragte sich: Harleyfahrer, was nun? Und fand die Antwort: Cabriofahren! Rudy Kriegisch verrät seine Kraftquelle „Glauben – (M)eine Gangart“ und Daniela Maier vollzog einen „Perspektivenwechsel mit Prothesen“. Ergänzt werden die persönlichen Berichte durch Beiträge aus ärztlicher Sicht und aus der Perspektive zweier Orthopädie-Techniker.

 

Bestellinformationen

Diese erste Auflage des Buchs wurde mit Unterstützung der TKK – Techniker-Krankenkasse produziert und wird daher zu einem subventionierten Sonderpreis von 3,70 Euro und nur einzeln abgegeben. Bei Versand ins Ausland kommen 4,40 Euro Versandkosten hinzu.

Link zur Online-Bestellung: https://www.bmab.de/weiter-gehts/?v=3a52f3c22ed6

Wer lieber per E-Mail bestellt: ks@bmab.de

(Text: Birgit Bauer)

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email

Mehr im Rubrik

Buchcover von Weiter geht's
„Weiter geht’s, Schritt für Schritt.”
© Cornelia Sachs
Im Ratgeber für Amputierte berichten 25 Frauen und Männer von ihren Erfahrungen, Kraftquellen und Gedanken zur Neuorientierung nach einer Amputation.

Erstversorgung Rollstuhl bestellen

Für Menschen, die durch eine Krankheit oder einen Unfall fortan auf einen Rollstuhl angewiesen sind, alle wichtigen Informationen in einem Heft für 5,00 Euro inklusive Porto und Verpackung.